full
border
#666666
https://www.weberinformatics.com/wp-content/themes/smartbox-installable/
https://www.weberinformatics.com/
#26ade4
style4
Bitte kontaktieren Sie mich!
00497121 - 7555996

Georgien

georgien_kirche

Georgien ist ein christlich geprägtes Land zwischen der Türkei und Aserbaidschan direkt am Fuße des Kaukasus. Seit der Unabhängigkeit von Russland und der Rosenrevolution 2003 entwickelt sich Georgien stetig weiter. Wachstumsraten von 8% oder mehr sind die Regel. Im Jahre 2003 wurden von dem neuen Präsidenten, der damals Eduard Schewardnadse abgelöst hat, sehr viele Reformen durchgeführt. So kam es zur Entbürokratisierung, die dafür sorgte, dass Georgien mittlerweile im Doing Business Index weltweit den 9. Platz belegt. Dies ist eine erhebliche Leistung, wenn man bedenkt, dass 184 Staaten an diesem Index teilnehmen und Deutschland lediglich den 20. Platz inne hat. Auch die Korruption wurde 2003 massiv verringert. In dem entsprechenden Korruptionsindex nimmt Georgien weltweit den 54. Platz ein. Damit liegt Georgien vor einigen EU-Staaten wie beispielsweise Italien oder Griechenland.
Nach dem Machtwechsel, der 2012 stattfand, ist klar, dass Georgien eine Demokratie geworden ist. Die Regierung orientiert sich vermehrt an Europa. Es finden bereits Verhandlungen mit Brüssel statt, wobei ein Beitritt Georgiens zur EU immer wahrscheinlicher wird.

Durch das unternehmerfreundliche Klima und die geringe Bürokratie zieht es immer mehr deutsche Firmen in dieses Land. Da ein Flugzeug zwischen München und Tiflis lediglich vier Stunden benötigt, erleichtert dies ein persönliches Treffen erheblich.

Die nur zweistündige Zeitverschiebung trägt ebenfalls zu einer guten Zusammenarbeit mit deutschen Unternehmen bei.

Für weiter Infos besuchen Sie die Deutsche Wirtschaftsvereinigung Georgien. Es handelt sich dabei um eine Organisation, die unter Anderem von Heidelber Cement und der Firma Hipp gegründet wurde. Sie ist verantwortlich für eine reibungslose Zusammenarbeit zwischen georgischen und deutschen Unternehmen.